Unsere Reisen Über Uns Gästebuch Bewertung Impressum Kontakt Linkseite

Reiseziele - Tunesien

Monastir

Port El Kantaoui

Mahdia

Insel Djerba

Reisewetter: Mittelmeerklima im  Norden und an der Küste, halbtrock- enes Klima im Landesinneren und im  Süden.Badeurlaub von Mitte Juni bis  Mitte Oktober. Von Oktober bis Juli  kann es auch mal Regnen. Beste Reisezeit: Mai - Oktober Reiesewetter: Mittelmeerklima im  Norden und an der Küste, halbtrocke- nes Klima im Landesinneren und im  Süden Badeurlaub von Mitte Juni bis  Mitte Oktober. Von Oktober bis Juli  kann es auch mal Regnen. Beste Reisezeit: Mai - Oktober Reiesewetter: Mittelmeerklima -  halbtrockenes Mittelmeerklima Bade- urlaub von Mitte Juni bis Mitte Oktober. Von Oktober bis Juli kann es auch  mal Regnen. Beste Reisezeit: Mai - Oktober Reisewetter: Halbtrockenes Klima  Badeurlaub von Mitte Juni bis Mitte  Oktober. Von Oktober bis Juli kann  es auch mal Regnen. Tunesien: Tunis |Beste Reisezeit:  Mai - Oktober


Telekommunikation

Logistik und Informationstechnologie sind die momentan am schnellsten wachsenden Wirtschaftsbereiche Tunesiens, das Wachstum betrug 2007 14%. Dieser Sektor hat auch in der langfristigen wirtschaftlichen Strategie der Regierung einen hohen Stellenwert. In den Ausbau der Telekommunikationsinfrastruktur sollen in den nächsten Jahren fast 4 Milliarden Euro investiert werden und es wird erwartet, dass innerhalb der nächsten fünf Jahre der Anteil dieses Sektors am BIP auf 27,5% steigt. Bereits jetzt hat Tunesien einen sehr hohen Rang im Network Readiness Index; es liegt vor einigen EU-Staaten und nimmt unter den arabischen Staaten den zweiten Platz ein.

Für März 2008 wurde die Zahl der tunesischen Internetnutzer mit 1,77 Millionen angegeben, es gab 204.000 Internetanschlüsse, davon 106.000 ADSL-Anschlüsse.

Tourismus

Tunesien hat mit 1300 Kilometern Küste, zumeist mit Sandstrand, und einem reichen kulturellen Erbe ein großes touristisches Potential. Der Fremdenverkehr hat sich somit seit Anfang der 1970er Jahre auch zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt und erwirtschaftete 2007 14,7% des BIP

Hatte Tunesien 1971 221 Beherbergungsbetriebe mit 41.000 Betten, so waren es 2005 816 Betriebe mit fast 230.000 Betten. 2007 besuchten 6,7 Millionen Auslandsgäste Tunesien; die Einnahmen beliefen sich auf 3,05 Milliarden Dinar.

Ziele sind Küstenorte wie Hammamet, Nabeul,  und Port El-Kantaoui, Monastir sowie die Insel Djerba Erholung; von hier aus werden die Wüste Sahara im Süden erkundet oder archäologische Fundstellen wie Karthago, nahe der im Norden des Landes gelegenen Hauptstadt Tunis, besichtigt.

Etwas mehr als die Hälfte der Touristen stammen aus Europa, danach folgen die Nachbarländer Libyen und Algerien. 2001 besuchten etwa eine Million Touristen aus Deutschland Tunesien, diese Zahl hat sich seitdem um 50% reduziert.

Das Tourismusministerium Tunesiens versucht, in Europa gezielt Werbung zu schalten, um das Land vom billigen Image zu befreien. Der Erfolg ist bisher ausgeblieben, direkte Konkurrenten am Tourismusmarkt wie Ägypten, Marokko oder die Türkei haben höhere Zuwächse an Besuchern und Umsätzen zu verzeichnen.


Währung und Wechselkurse

Die Landeswährung von Tunesien ist der Tunesische Dinar

1 TND = 1.000 Millimes


Die folgenden Geldscheine sind in dem Land gültig und im Umlauf:


   * 30

   * 20

   * 10

   * 5 TND


Wechselkurs

Den aktuellen Kurs findet Ihr unter:


http://www.bdb.de/html/reisekasse/waehrungsrechner.asp




Bank-Öffnungszeiten

Die Banken in Tunesien haben montags bis donnerstags von 8:00 bis 11:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr sowie freitags von 8:00 bis 11:00 Uhr und von 13:30 bis 15:15 Uhr geöffnet.


Mahdia Djerba