Unsere Reisen Über Uns Gästebuch Bewertung Impressum Kontakt Linkseite

Eine weitere Attraktion ist das Blow Hole. Ist man im Süden der Insel unterwegs, bietet es sich an, Le Souffleur zu besuchen. Von der 160 km langen Küstenlinie sind nur wenige Teile an der Südküste felsig, wild und zerklüftet. Hier fehlt das schützende Riff. Die großen Wellen aus der südlichen Hemisphäre krachen ungebremst auf die schwarze Küste aus erstarrter Lava.

Die Attraktion ist das Blow Hole bei der Ortschaft Le Souffleur mit seiner bis zu 100 Meter hohen Wasserfontäne.

 Ein Felsen wurde bereits im Lauf der Jahre ausgehöhlt und fungiert als Namensgeber Le Souffleur - "Blasloch", Gebläse.

Wer möchte, kann einen kleinen Spaziergang entlang der Küste unternehmen und das Panorama genießen. Jedoch sollte auf keinen Fall der Holzzaun übertreten werden, da es hier schon zu Unfällen kam. Hier gilt absolutes Badeverbot!!