Unsere Reisen Über Uns Gästebuch Bewertung Impressum Kontakt Linkseite



Port Louis ist die Hauptstadt des Inselstaates Mauritius, östlich von Afrika liegenden im Indischen Ozean. Sie ist mit ca. 170.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und auch das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Insel. Es besteht eine Fährverbindung nach Le Port, die Hafenstadt

der etwa 180 km entfernten Maskarenen-Insel Réunion. Der Flugverkehr von und nach Mauritius wird über den Sir Seewoosagur Ramgoolam International Airport von Plaine-Magnien, nahe Mahéhourg, 30 km südöstlich von Port Louis abgewickelt. Die Industrieunternehmen der Stadt stellen unter anderem Zucker sowie Holz- und Papiererzeugnisse her.


Port Louis liegt an der Nordwestküste der Insel. Im Hinterland liegende Bergrücken schützen die Stadt vor den südöstlichen Passatwinden. Zum Meer hin gibt es kleinere Hügel, die einen guten Panoramablick über die insgesamt recht lebendige Stadt bieten.


Als die Niederländer Mauritius im Jahr 1638 in Besitz nahmen, war Port Louis einer ihrer beiden Hafenplätze. 1735 wurde Port Louis unter französischer Herrschaft durch La Bourdonnais zum Haupthafen und administrativen Zentrum ausgebaut. Als die Französische Ostindienkompanie 1767 aufgelöst wurde und die Maskarenen zwei Jahre später für den freien Handel geöffnet wurden. Der Platz diente als Anlaufhafen für den Schiffsverkehr zwischen Europa und Asien und seine Bedeutung ließ erst mit der Eröffnung des Sueskanals nach. 1810 eroberten die Briten die gesamte Insel. 1968 wurde Mauritius unabhängig, Port Louis wurde zur Hauptstadt erklärt.


Die meisten Besucher zieht es zur Waterfront. Dort ist ein großes, edles Einkaufszentrum (Caudan Waterfront) direkt am Wasser entstanden, das mit noblen Designer-Boutiquen aber auch mit hippen Surfershops lockt. Verschiedene Cafés und Restaurants laden zum Verweilen mit Blick auf den

Hafen ein.

Läuft man ein Stück weiter Richtung Zentrum erlebt man das Kontrastprogramm, denn hier ist reges Treiben und besonders auf dem Central Market ist immer was los. In einer denkmalgeschützten Halle werden hier die unterschiedlichsten Obst- und Gemüsesorten verkauft. Nebenan befinden sich

mehrere Hallen mit Fleisch und Geflügel.

Wagt man sich weiter ins Stadtzentrum, Richtung Chinatown, so ist man von Gegensätzen umgeben. Rund um die Straße Rue Dr. Sun Yat Sen spielt sich das chinesische Leben auf Mauritius ab. Hier befinden sich kleine Geschäfte und Boutiquen, in denen z.B. allerlei traditionelle Heilmittel zu

erwerben sind. Auf der einen Seite imposante Bauten, wie das Air Mauritius Center neben kleinen, halbverfallenen Häuschen. Dennoch hat Port Louis seinen eigenen Charme.