Unsere Reisen Über Uns Gästebuch Bewertung Impressum Kontakt Linkseite
Bordighera * Vallecrosia * Ventimiglia * Bussana Vecchia * Sanremo * Finale Ligure * Gatteo a Mare * Monaco


                                                                                                                        





















Ventimiglia

ist eine Stadt in Norditalien, gelegen in der Provinz Imperia in Ligurien. Sie liegt an der Riviera und ist Grenzstadt zu Frankreich . Sie liegt an der Riviera und ist Grenzstadt zu Frankreich.

Sehenswert ist auch der große freitägliche Markt, sowie der Blumenmarkt. Kurz vor der Grenze zu Frankreich, am Capo Mortola, liegt der Botanische Garten Hanbury.

Sowie die Kathedrale Santa Maria Assunta, die um 1000 gebaut wurde und Mariä Himmelfahrt geweiht ist, mit einem achteckigen Baptisterium und einem Portal aus dem Jahr 1222.



Finale Ligure


Gatteo A Mare

Bordighera

ist ein Ferien- und Badeort in der Provinz Imperia, Region Ligurien an der Italienischen Riviera. Bordighera liegt jeweils etwa 10 km von San Remo (im Osten) und der französischen Grenze (im Westen) entfernt. Die Stadt gliedert sich in zwei Stadtteile, die durch die Via Romana getrennt werden: Die Altstadt und den neuen Teil aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Die historische Altstadt befindet sich im Osten Bordigheras auf einem 46 m hohen Hügel, dem Capo San Ampelio (Kap Ampelio). Die Neustadt zieht sich entlang der Küste von der Altstadt bis zur Nervia-Mündung im Westen. Bordighera hat ein besonderes Mikroklima mit milderen Sommern und wärmeren Wintern bei relativ niedriger Luftfeuchtigkeit.


Bordighera wird von Reisenden, Malern und Dichtern als Ort von ausnehmender Schönheit vor allem wegen seiner reichhaltigen, mediterranen  Flora beschrieben. So zählte der Botaniker Gerolamo Molinari 1869 rund 12.000 Palmen, 36.000 Zitronen- und Apfelsinenbäume und ca. 50.000 Olivenbäume. Außerdem gibt es hier Eukalyptusbäume, Myrten, Mimosen,Agaven, Oleander  und neben einer Vielzahl verschiedener Kakteen auch andere exotische Pflanzenarten.

Insbesondere die Farben- und duftintensive Pflanzenwelt haben berühmte Persönlichkeiten wie zum Beispiel den englischen Schriftsteller Charles Dickens und den französischen Maler Claude Monet (siehe Bild) beeindruckt.


Der Strand von Bordighera ist bestens geeignet für Baden, Surfen, Wasserski, Wakeboard und Tauchen. Allerdings ist es ein Kiesstrand, Sandstrände gibt es in San Remo und im französischen Menton (ca. 12 km). Abends gibt es an der Strandpromenade Disco und Dancing, andere Vergnügungen wie Kino, Theater, Oper oder Casino findet man in San Remo oder Monte Carlo.

Vallecrosia

liegt am Ligurischen Meer, an der

Mündung des Flusses Verbone. Von der französischen  Grenze ist die Gemeinde circa 12 Kilometer. Der ursprüngliche Dorfkern von Vallecrosia entsteht im Hinterland und wird später von seinen Einwohnern zugunsten des Meeres verlassen, die sich an der Via Aurelia in der Nähe der Eisenbahnlinie niederlassen. Der Name weist auf die Konfiguration des Tals (Vallecrosia = geschlossenes Tal) hin, wo früher Wein und Oliven angebaut wurden. Heute ist der Ort dagegen ein bedeutendes Zentrum für Pflanzen-und Blumenzucht.

Das antike Vallecrosia (Vallecrosia Alta) hat das typische Aussehen eines ligurischen Wehrdorfes mit robustem Wachturm. In der Mutterkirche befinden sich zwei monumentale Madonnenstatuen aus Holz, die Maragliano zugeschrieben sind. Vallecrosia Piani (das moderne, geschäftige, ganz auf die Blumenzucht konzentrierte Vallecrosia) birgt eine außergewöhnliches Struktur, die nur Dank der Ausdauer und der Musikleidenschaft seines Initiators zustande kommen konnte.


Bussana Vecchia

Bussana Vecchia ist eine Fraktion der Gemeinde Sanremo in der Region Ligurien und gehört zur Provinz Imperia. Die mittelalterliche Ortschaft wurde durch ein Erdbeben im Jahr 1887 zerstört und von den überlebenden Einwohnern verlassen. Seit den 1960er Jahren wird sie illegal von internationalen Künstlern besiedelt.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs nutzten Wanderarbeiter aus Süditalien die verfallenen Häuser der Geisterstadt als Unterkunft. Die italienischen Behörden ließen die Siedlung in den 1950er Jahren räumen und versuchten die Häuser durch weitere Zerstörung unbewohnbar zu machen.

Anfang der 1960er Jahre gründete der Turiner Künstler Mario Giani (Künstlername: Clizia) in Bussana Vecchia eine internationale Künstlerkolonie Colonia Internazionale degli Artisti. Während der Hippie-Ära kamen Künstler aus vielen Ländern und restaurierten die Häuser, errichteten Wasserversorgungs- und Abwassersysteme.

Aufgrund der ungeklärten Verhältnisse ordneten die Behörden im Jahr 1969 erneut die Räumung an und verlangten einen Rückbau in den vorherigen Zustand. Allerdings wurde das wegen des Widerstandes der Bewohner nicht ausgeführt.

San Remo

ist ein italienischer  Kurort  an der Riviera di Ponente in Ligurien. Die Stadt  ist etwa 20 Kilometer von der französischen Grenze entfernt. Bekannt sind die Spielbank, die Zucht von Nelken und Rosen sowie der Blumenmarkt. Sanremo ist auch der Ort für das jährlich ausgetragene italienische Sanremo-Musikfestival und dafür seit 1951 international bekannt.

Finale Ligure ist eine Stadt in der Provinz Savona in Italien und liegt an der Riviera.

Finale Ligure ist ein bedeutender Urlaubsort und auf Feriengäste gut eingestellt. Das Wahrzeichen des Ortes bzw. das bekannteste Bild, ist der Bogen  der Margarethe von Österreich. Indem der Besucher der Strandstraße folgt, gelangt er direkt zu diesem Wahrzeichen. Während der Saison ist es allerdings schwierig, an der Strandpromenade einen Parkplatz zu finden. Da diese als Einbahnstraße ausgelegt ist, kann dies auch zur Fahrt mehrerer  großer Runden führen.

Wer mehr den Besuch ursprünglicher Orte bevorzugt, sollte das in Finalborgo tun. Dieser Ort liegt 2 Kilometer landeinwärts und ist noch von alten  Wehrmauern umgeben. Weitere Sehenswürdigkeiten des Ortes sind:


    * das Baptisterium,

    * die Cattedrale San Michele aus dem 13. Jahrhundert,

    * das Museo navale romano im Palazzo Peloso Cepolla

      (Museum der römischen Seefahrt).

Gatteo A Mare

ist eine Gemeinde in der Provinz Forlì-Cesena in der Region Emilia-Romagna (Italien).Gatteo ist eine sehr kleine Gemeinschaft in der Umgebung von Cesenatico, die zur Adria zeigt. Sicheres Meer, feinster Sand, Sport und Happy Hours! Die Adriaküste präsentiert sich mit ihren 110 Kilometer langen feinen Sandstränden als ideales Reiseziel für Familien mit Kindern. Die von Norden nach Süden die Strände von Ravenna, Cervia, Cesenatico, Gatteo a Mare, Savignano, San Mauro, Bellaria und dann Rimini, Riccione und Cattolica berührt. Der Küstenstreifen ist im Mittel hundert Meter breit, der Sand fein und goldfarben. Die Adria ist ein sanft abfallendes Meer mit einem Grund aus weichem Sand, ohne Löcher oder Strömungen, ohne Klippen; es ist das sprichwörtliche Meer der Kinder, mit einer Temperatur, die im Mai schon mild und noch den ganzen September bis Anfang Oktober angenehm ist. Das Nachtleben hat hier seine Kultorte gefunden und deshalb findet man "nie die richtige Uhrzeit, um ins Bett zu gehen". Gut 1/5 der Nachtlokale Italiens befinden sich an der Adriaküste: trendige Diskotheken, Musikbars, Pubs und Live-Musik an den Stranddiskos.